Wrightsock endlich Blasenfei

Morgen werde ich mal wieder eine längere Wanderung machen, auf einen der Jakobswege in NRW. Nachdem ich die letzten Touren ohne Blessuren wie Blasen, rote Druckstellen und auch Schweißfussfrei gewandert bin, möchte ich euch heute mal die tollen Socken von Wrightsock doppel-lagige Socken vorstellen.

 

Ich hatte das Glück eine super Auswahl zu erhalten und fast alle Socken sind bereits zum Einsatz gekommen.

Bis auf die schöne rote Tannenbaum Sonderedition Gr. 37,5-41. Von dieser werde ich mich - für euch - schweren Herzens trennen. Wer von euch mindestens 10€ auf den hier beigefügten Spendenlink überweist, bekommt Portofrei die Socken:

 

Tue was Gutes und erhalte diese Tannenbaum Sonderedition!


Also gib deinem Herzen einen Ruck und mach mit:

https://trailwalker.oxfam.de/team/wrightsock

(Bitte hinterlasse eine persönliche Nachricht mit dem Hinweis Wanderscha und Tannenbaumsocken im Spendenvorgang)

 

Für alle anderen gilt, wer mindestens 50 € für einen guten Zweck spendet, erhält eine Trailwalker-Editionssocke mit Anti Blasen System.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Katharina (Sonntag, 24 Januar 2016 10:44)

    Die hätte ich 2012 auf dem Oxfam-Trailwalker im Harz haben sollen! Ich musste mir in der Nacht von Sanitätern in Wildemann mehrere Blasen öffnen lassen und bin unter Schmerzen weitergegangen.
    Dennoch: Wir vier vom Team “Die Brockenanemonen“ sind nach gut 26 1/2 Stunden in Osterode gemeinsam durchs Ziel gegangen.
    Was für ein Gefühl das ist, ist schwer zu beschreiben.
    Ich wünsche Dir und Deinem Team eine gute Vorbereitungszeit, viele freudige Spender, ein tolles Supporterteam und viel Erfolg beim Trailwalker im Spessart!
    Katharina

  • #2

    Admin (Sonntag, 24 Januar 2016 20:30)

    Hallo Katharina, vielen Dank für dein Feedback. Ich hoffe auch, dass wir das unter 28 Stunden schaffen. Das Ziel ist aber tatsächlich "ankommen". Die Socken sind siper, nicht nur weil ich für Wrightsock laufe. Schon alleine, dass es keine Schweißfüsse mehr gibt, macht sich bezahlt.
    Wie habt ihr die Spendensumme zusammen bekommen?
    Viele Grüße Jeanette

  • #3

    Katharina (Mittwoch, 27 Januar 2016 22:43)

    Hallo, Jeanette,
    ich bin 2011 von einem alten Hasen in Sachen Oxfam-Trailwalker (2x teilgenommen) angesprochen worden, ob ich in einem reinen Frauenteam mitlaufen würde.
    Er wollte nunmehr als Supporter dabeisein.
    Außer ein paar Spenden von Freunden und Bekannten, die an mein Durchkommen geglaubt haben, habe ich selbst nichts eingeworben. Unser Supporter hat seine Kontakte genutzt und hat bei vielen Firmen Klinken geputzt . Wir haben, wenn ich mich recht erinnere, ca. 2500 Euro zusammenbekommen. - Wie setzt sich Euer Team zusammen? Wir waren vier ambitionierte, aber keinesfalls Leistungssport-Frauen zwischen 45 und 55; ich war 2012 51 Jahre alt.
    Weiterhin alle guten Wünsche!
    Katharina

  • #4

    Admin (Sonntag, 31 Januar 2016 11:42)

    *lach* Klinkenputzen klingt gut, vllt. werde ich das auch noch machen :-) Du machst mir Hoffnung, zwischendurch kommen mir nämlich zweifel ob es das wirklich schaffe..... aber ich habe ja noch genügend Zeit zum trainineren und ungeübt bin ich ja nun wirklich nicht ......Dankeschön für dein Daumendrücken .... ich werde berichten! Folgst du mir auf FB? Wie finde ich dich?