einfach mal weg....WanderRausch...

Etappe 2 Jakobsweg NRW: Wermelskirchen bis Odenthal (19,5 Kilometer)
Wanderscha im Wanderrausch.....

Die zweite Etappe beginnt am Marktplatz von Wermelskirchen. Der Weg führt hinab ins idyllische Eifgenbachtal, vorbei an ehemaligen Mühlen ins Dhünntal nach Altenberg,mit dem ehemaligen Zisterzienskloster und dem Altenberger Dom. Im Dhünntal geht es weiter, vorbei an Schloss Strauweiler nach Odenthal, einem kleinen, von hübschen Fachwerkhäusern geprägtem Ort mit der romanischen Pfarrkirche von St. Pankratius.


Heute war ich mit WanderUwe unterwegs - und mir war klar dass eine Wanderung mit Uwe eine Exkursion -  ein Lehrgang "ja" ein Ausflug mit speziellen Besichtigungen im Bergischen Land, und nicht nur eine Wanderung, werden würde. Die Etappe ist super zu laufen, ein paar Höhenmeter wurden erklommen aber immer entlang des Eifgenbachs: 

 

Der Eifgenbach entspringt am Rattenberg in Wermelskirchen an der Stadtgrenze zu Remscheid, umfasst südlich den Wermelskirchener Hauptort und fließt durch ein naturbelassenes Tal in südwestlicher Richtung. Im Unterlauf bildet er die Grenze zu Burscheid. In Sichtweite des Altenburger Doms in Odentahl mündet der Eifgenbach in die Dhünn.

 

WanderUwe der Pflanzenkundler, oder auch Botaniker, beschäftigt sich eingehend mit der Vielfalt der Pflanzenwelt und vermittelt sein Wissen auf eine wirklich interessante Art und Weise.

Wir sahen unterwegs Buschwindröschen, Schabockskraut, Hyanzinthen, Narzissen, Bärlauch u.v.m.

Ich wäre höchswahrscheinlich vorbeigerauscht - ich bin ehrlich ....

 

Wir gingen strammen Schrittes - keine Pause - Wasser und Banane gab es während des Laufens.

Im Altenburger Dom-Laden bekommt man den Stempel und eine riesige Auswahl an Wanderbüchern.

Zwei Bücher für meinen neuen Wanderrausch musste ich von den letzten Kröten im Portmonee mitnehmen: Der Bergische Panoramasteig und der Bergische Weg.

 

Gehe ich diesen Steig bzw. Weg dieses Jahr auch noch? Wer weiß wohin mich meine Füße tragen werden ..... Schöner Wandertag ---- Eure WanderRausch

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Andrea (Sonntag, 10 April 2016 09:12)

    Hallo Wanderscha,
    ein toller Bericht. Da bekommt man Lust aufs wandern.
    Freue mich schon auf Deine nächste berauschende Geschichte.

  • #2

    Wanderscha (Sonntag, 10 April 2016 19:25)

    Liebe Andrea,
    bei aufkommender Wanderlust - nicht verzagen - einfach mal Schatulle fragen.
    Das Neanderland wartet auf mich, freue mich wenn du mich wieder einmal begleitest.
    Gruuuuß Schatulle

  • #3

    WanderUwe (Mittwoch, 13 April 2016 10:14)

    Wie immer wenn wir wandern, war Wanderscha pünktlich am verabredeten Treffpunkt. Bei frischen Temperaturen gings los und je wärmer es wurde um so mehr Zitronenfalter kreuzten unseren Weg.
    Auch wenn auf dem letzten Foto die oberhalb des Wanderweges liegende Ortschaft Habenichts abgebildet ist, so fehlte es uns an nichts und wir hatten alles was wir brauchten, schönes Wetter, gute Laune und einen insgesamt schönen Wandertag.
    Danke für Deinen schnellen, ausführlichen Bericht mit den Fotos und jederzeit gerne wieder mit Dir auf Wanderschaft. Auf Deiner Seite kann man so herrlich die Zeit vergessen und in den Wanderrausch verfallen.
    Liebe Wandergrüße von WanderUwe

  • #4

    Wanderscha (Mittwoch, 13 April 2016 18:43)

    Hallo WanderUwe,
    vielen Dank für Deinen Beitrag. Waren wir uns nicht einig, dass es immer ein und derselbe Zitronenfalter gewesen war, der uns auf der gesamten Etappe hinterher flog? ;-) Wir sind schon so viele Touren gegangen, wenn auch manchmal ganz spontan nur in der Gelpe - ein paar Neue wie der Jakobsweg, Wupperweg und die Maybacher Heide warten ja nun auch noch auf uns. Freu mich .... es wird ein spannendes Wanderjahr! Viele Grüße Jeanette
    PS: Bilder bekommst du auf CD gebrannt.