Wanderschas neanderland (6): 100 % Leidenschaft - 100% Galloways - #neanderland

Schon seit 25 Jahren betreibt die Familie Kindel in liebevoller Hingabe die heutige Zucht der "Neandertal Galloways". Es gibt keinen Stall, denn die Galloway Rinder leben das ganze Jahr über auf naturbelassenem, kräuterreichen, freien Grünland. Dieses 50 Hektar große Weideland umfasst mehrere Weiden im #neanderland. Wer sich auf die neanderland STEIG Etappen 10 oder 11 auf den Weg macht, kann die mitunter vorwitzigen Galloways im Vorbeiwandern sehen und bestaunen.

 

Die friedliche, neugierige und robuste Rinderrasse mit schottischer Herkunft genießt von Geburt an eine artgerechte Haltung. Das Hobby der Kindels fing mit zwei Galloways an und ist im Laufe der Jahre bis auf stattliche 90 Rinder herangewachsen. Dass es sich bei den Kindels nicht nur um einen Abverkauf von Galloway-Fleisch handelt, wird einem sofort bewusst, wenn man mit ihnen in ein persönliches Gespräch kommt. (www.neandertal-galloways.de)
Im Wohnzimmer hängen wunderschöne, gemalte Bilder der Galloways; Urkunden und Pokale verdeutlichen den hohen Stellenwert. Im Gespräch erfahre ich, dass auch sehr seltene Fellfarben wie z. B. „rot pigmentierte White-Galloways“ zum Herdenbestand gehören. Für Familie Kindel ist die Herde eine Herzenssache! Wer sich dafür interessiert, kann sich mit Hartmut Kindels Buch "Galloways – Ihre Farbschläge und deren Vererbung" darüber informieren.

 

Das Galloway-Fleisch ist gekennzeichnet durch eine feine, edle Struktur mit ausgewogener intramuskulärer Fetteinlagerung, welches ein sehr schmackhaftes Naturfleischerzeugnis ergibt. Fachgerechte Haltung, schonende Behandlung, stressfreie Schlachtung und sorgfältige Zerlegung garantieren ein Fleisch von besonderer Qualität.


Und dann will ich es genau wissen und gehe ans Eingemachte: "Sind Sie beim Schlachten dabei"? "Ja, klar"! Herr Kindel begleitet seine Tiere von Geburt an bis zum Lebensende....


Während ich mein erstes, käuflich erworbenes 10 Kilo Galloway-Fleisch-Paket im Auto nach Hause fahren, überlege ich, ob ich das Fleisch jetzt tatsächlich noch essen kann?! Aber darüber berichte ich vielleicht ein anderes Mal.
Aktuelle steht die Herde im Stindertal und kann nach einem Tourenvorschlag (http://bit.ly/2hKp79w) von meinem neanderland Blogger-Kollegen #Wanderwegewelt besichtigt werden.

Eure #Wanderscha